Vriescentrale Asten

„Energieverbrauch im Vergleich zu traditionellen Konzepten um 35%

Vorreiter der Gefrierautomatisierung

ABNAHME
März 2012
ORT
Asten, Niederlande
KUNDE
Vriescentrale Asten

Die Vriescentrale Asten (Gefrierzentrale Asten) ist ein logistischer Dienstleister für den Lebensmittelsektor. Ihre Hauptaktivitäten sind Lagerung, Verladung, Verpackung und Transport in kleinem Umfang für das Gefrierhaus. José Hendrickx: „Als Dienstleister wissen wir, wie wichtig ein zuverlässiger Partner ist. Dies sind wir für unsere Kunden. Und ENGIE Refrigeration ist es für uns.“

Der Schwerpunkt der Aktivitäten der Vriescentrale Asten liegt bei der Verpackungsabteilung. José Hendrickx: „Dort stellen wir aus den Produkten unserer Kunden ein exportfähiges Produkt zusammen, das den gesetzlichen Regelungen entspricht. In der Verpackungsabteilung wird hauptsächlich Fleisch verarbeitet. Unsere Gefrierkapazität beträgt 160 Tonnen je 24 Stunden und der Anteil von Fleisch in unserer Lagerabteilung beträgt ca. 50 %. Die andere Hälfte besteht aus sonstigen Lebensmitteln.“

Strategische Entscheidung

1987 hat ENGIE in den Neubau der Vriescentrale Asten Kühlanlagen installiert, die mit R22 betrieben wurden. José Hendrickx: „Seitdem haben wir diverse Umbauten und Änderungen durchgeführt. Voriges Jahr haben wir den Ausstieg aus R22 besprochen. Wir haben beschlossen, dies mit strategischen Entschlüssen für die Zukunft zu kombinieren, nämlich Wachstum, Qualitätsverbesserung und Automatisierung. Jetzt verfügen wir über eine Gefrier-EDV, die bisher noch nicht auf dem europäischen Festland bestand. Die Kapazität eines der Maschinenräume wurde so ausgebaut, dass sie auch für eine eventuelle künftige Erweiterung bemessen ist. R22 wurde durch Ammoniak/CO ersetzt.

Chance

José Hendrickx spricht voller Lob über die Rolle von ENGIE bei den Entwicklungen bei der Vriescentrale Asten.  „Sie haben uns immer als vollwertigen Partner angesehen. Wir haben beide in unsere Beziehung investiert, indem wir z. B. Studienreisen unternommen haben. Dies hat es uns ermöglicht, fundierte Entscheidungen zu treffen. ENGIE hat uns bezüglich Kostenübersichten und Subventionsanträgen unterstützt. Die Chemie stimmt zwischen der Vriescentrale Asten und ENGIE, da wir dieselbe Arbeitsmentalität haben.

Wir möchten einen Mehrwert für unsere Kunden erzielen. Dies ist nur dann möglich, wenn sie uns die Möglichkeit bieten, unsere Arbeit gut zu machen. Wir haben ENGIE die Chance gegeben, gute Arbeit zu liefern. Das haben sie getan.“

Verwandte Themen